Wanderung durch die Rosengartenschlucht von Imst nach Hochimst

Eingang zur Rosengartenschlucht

Eingang zur Rosengartenschlucht

Direkt im Stadtzentrum von Imst beginnt der rund 1,5km lange Wanderweg durch die imposante Rosengartenschlucht, der von Imst über 250 Höhenmeter entlang des Schinderbaches und vorbei an der blauen Grotte nach Hoch-Imst führt.

Linkerhand der Johanniskirche findet man recht leicht den Einstieg in die Rosengartenschlucht. Der Schinderbach wird hier noch in einem Kanal durch die Ortschaft Imst geführt. Rechts des Baches führt der Weg hier noch mäßig steil bergauf. Nach wenigen Metern tauchen auf der rechten Seite einige Häuser auf, die direkt an die Felswand gebaut wurden.

Kurze Zeit später sieht man auch schon die erste von ca. 20 Brücken über die Schlucht. Die erste Brücke ist eine Hängebrücke und führt einen vom rechten Flussufer zu einem Holzsteg auf der linken Felsseite. Jetzt befindet man sich in der Schlucht und kann die Natur einfach auf sich wirken lassen.

Kurz vor Hoch-Imst kommt man an der blauen Grotte vorbei.  In dieser Grotte wurde bereits vor über 2000 Jahren bereits nach silberhaltigen Gestein gesucht.

Nach einer Einkehr in Hoch-Imst führt die Wanderung mit einem herrlichen Blick über das Gurgltal zum Wetterkreuz. Von hier wandert man zurück nach Imst. Die letzten Meter verlaufen dabei wieder entlang des Schinderbaches und vorbei an den „halben Häusern“.