Skifahren in Saas-Fee – Ein Skigebiet der Superlative

[Trigami-Review]

Saas-Fee ist mit einer Höhe von bis zu 3600m einer der höchsten Skigebiete der Alpen. Gerade im Herbst nutzen fast alle Skiteams aus dem Weltcup die Schneesicherheit zur Vorbereitung auf die kommende Saison. Weiterhin befinden sich auf der Bergstation das höchste Drehrestaurant der Welt sowie die größte Gletschergrotte der Welt. Zur Bergstation gelangt man natürlich mit der höchsten „U-Bahn“ der Welt dem Metroalpin.

Lage von Saas-Fee / Saastal

Das Saastal liegt in der südlichen Schweiz im Kanton Wallis. Es liegt nur wenige Kilometer von Zermatt und dem berühmtem Matterhorn entfernt.

Der Ort Saas-Fee

Das besondere an Saas Fee ist, dass der Ort komplett autofrei ist. Vor dem Ortschild werden die Autos im Parkhaus abgestellt und man wird mit dem Elektroauto zum Hotel gefahren. Das Ortsbild ist weiterhin durch viel Holz geprägt wozu auch die urigen alten Stadl beitragen, die man im Dorf stehen lassen hat. So konnte Saas-Fee seinen ursprünglichen Charakter behalten. Von der Panoramabrücke aus hat man einen herrlichen Blick auf die vielen 4000er in der Umgebung sowie den höchsten Berg der Schweiz dem „Dom“.

Das Hotel Walser

Untergebracht war ich in dem Hotel Walser. Das Walser befindet unweit des Dorfzentrums. Den Alpin-Express ( den Lift zum Skigebiet ) kann man bequem zu Fuß erreichen. Alle Zimmer sind mit einem großen sehr großen Flachbildfernseher inkl. DVD-Player ausgestattet. Im Hotel gibt es die Möglichkeit über W-LAN ins Internet zu gehen. ( Steckdosenadapter für die Schweiz nicht vergessen ). Das Frühstück war sehr reichhaltig und lecker und bot alles was ich mir bei einem Früstück in der Schweiz wünsche. Über das Abendessen kann ich leidern nichts sagen, da während meines Aufenthaltes leider keine Halbpension angeboten wurden. Als kleine „Entschädigung“ durfte ich aber zwei Tage längern bleiben, was mich sehr gefreut hat!

Das Skigebiet

Das Skigebiet von Saas Fee beginnt am Dorfrand auf einer Höhe von 1800m und Endet auf ca. 3600m. Während meines Aufenthaltes hatte nur das Gletscherskigebiet auf dem Fee-Gletscher auf. Auf dem Fee-Gletscher gibt es aber mehrere rote Pisten sowie Möglichkeiten zum Freeriden, Freestyle & Funparks, so dass keine langeweile aufkommt. Im Herbst kann man auf dem Gletscher die neuen Modelle von ca. 14 Herstellern testen um das passende Material für die aktuelle Saison zu finden. Die Anzahl der Skifahrer auf dem Berg war sehr angenehm, so dass keine Wartezeiten am Lift waren.

Weitere Freizeit Angebote:

Neben dem Skifahren und Snowboarden in Saas Fee kann man auch Schneeschuwandern oder Winterwanderungen machen. Die Rodelbobbahn Feeblitz kann auch das ganze Jahr über besucht werden. Im Sommer gibt es natürlich etliche Möglichkeiten mit dem Mountainbike Touren zu fahren.

Angebote Saas-Fee

Unter dem Namen Schneespass werden für Saas-Fee Hotelaufenthalte inklusive Liftkarten zu günstigen Preisen angeboten. Egal ob Kurzurlaub oder eine Wochenurlaub, hier ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Video vom Aufenthalt

Jetzt Ski Urlaub buchen

Ein Gedanke zu „Skifahren in Saas-Fee – Ein Skigebiet der Superlative

  1. Patrik

    Saas-Fee kann ich nur jedem wärmstens empfehlen. Die Abfahrten sind anspruchsvoll und die Angebote und Routen für Schneeschuhwandern genial. Wenn Du noch den richtigen Skipartner dafür suchst, dann geh mal auf http://www.partner2sport.ch dort findestt du nebst Snowboardpartner auch Bikepartner und vieles mehr.

Kommentare sind geschlossen.