Strecke für die Craft Bike Transalp 2010 bekannt gegeben

Die Craft Bike Transalp powered by Nissan führt die Mountainbiker im Jahr 2010 von Füssen nach Riva del Garda. Während der acht Tagesetappen müssen die Biker 19685 Höhenmeter und 598,14 Kilometer überwinden. Die Königsetappe ist am fünften Tag von Livigno nach Ponte die Legno. Am diesem Tag müssen 3461 Höhenmeter und über 106 Kilometer überwunden werden.  Die einzelnen Etappen sind:

Etappe 1: Füssen – Imst

Etappe 2: Imst – Ischgl

Etappe 3: Ischgl – Scuol

Etappe 4: Scuol – Livigno 

Etappe 5: Livigno – Ponte di Legno

Etappe 6: Ponte di Legno – Male

Etappe 7: Male – Madonna D.C.

Etappe 8: Madonna D.C. – Riva del Garda

Etappe 1:  Die erste Etappe der Transalp führt die Mountainbiker von Füssen über Hohenschwangau, den Urisee, die Kuhklause, den Plansee, Naidernach, Griesen nach Ehrwald. Die Homepage des Veranstalters ist hier leider nicht so genau, da auch eine Variante über die Jägerhütte genannt ist. Von Ehrwald geht es dann über das Marienbergjoch, Nassereith und Strad nach Imst. Die erste Etappe hat insgesamt 83,76 km und 2105 Höhenmeter.

Etappe 2: Die zweite Etappe führt die Transalp Teilnehmer von Imst über Imsterberg, die Venetalm, Wenn, die Pillerhöhe und Fliess nach Landeck. Von Landeck geht es dann weiter über das Almstüberl, See und Kappl nach Ischgl. Mit fast 50 Kilometer führt der Weg hauptsächlich über Asphalt und asphaltierte Radwege.

Etappe 3: Am dritten Tag müssen die Teilnehmer von Ischgl nach Scoul fahren. Der Weg führt aber nicht auf „direktem“ Weg über den Fimberpass sondern über die Idalpe, das Idjoch die Kobleralm zur Kajetansbrücke. Von hier an geht es entlang des Inns nach Scoul. Die Fahrer müssen 2518 Höhenmeter und gut 75 Kilometer überwinden.

Etappe 4: Nach einem kleinen Abstecher in der Schweiz geht die Craft Bike Transalp heute von Scoul nach Livigno in Italien. Auf der gut 73 Kilometer langen Strecke werden 3 Pässe mit insgesamt 2377 Höhenmeter überwunden. Gleich nach dem Start geht es in den Anstieg über S-charl zum Pass da Costainas.  Es folgt eine Abfahrt über Lü in das Münstertal und ein weiterer Anstieg zum Döss Radond. Eine lang gezogene Abfahrt führt die Mountainbiker durch das Val Mora zum Lago di Fraele. Hier folgt nochmals ca. 350 Höhenmeter bis die Abfahrt nach Livigno in Angriff genommen werden kann.

Etappe 5: Tag fünf ist die Königsetappe mit mit über 100 Kilometer und fast 3500 Höhenmetern. Von Livigno geht es zuerst über drei kleinere Pässe ( Passo d´Eira, Passo Trela und Passo di Verva ) und einer längeren Abfahrt nach Grosotto zum Passo Mortirolo. Dieser Pass wird komplett auf Teer gefahren und daher auch beim Giro Italia im Programm. Vom Mortirolo führt der Weg weiter bergauf nach Pianaccio und weiter bergab nach Ponte di Legno.

Etappe 6: Die sechste Etappe führt die Craft Bike Transalp 2010 von Ponte di Legno nach Male. Der Tag beginnt gleich mit einem Aufstieg auf ca. 2400 Meter. Mit etlichen Gegenanstiegen geht auf der ca. 72 Kilometer langen Etappe insgesammt 2363 Höhenmeter Bergauf. Ziel ist der Ort Male im Val di Sole.

Etappe 7: Die siebte Etappe führt die Mountainbiker von Male nach Madonna D.C.  Die Etappe ist mit gut 47 Kilometer Länge die kürzeste Etappe der gesamten Transalp und führt über Bolentina, Piano, Malga alta di Fazzon, Rifugio Orso Bruno nach Madonna D.C.

Etappe 8: Die letzte Etappe der Craft Bike Transalp 2010 kommt noch einmal mit 67 Kilometern und 1462 Höhenmetern daher. Von Madonna D.C. wird über Passo Bregn da l´Ors nach Ponte die Arche gefahren. Von hier geht der Weg weiter über Dasindo, Treni zum Traunziel einer Transalp dem Gardasee.

Die 2010er Ausgabe der Craft Bike Transalp bietet mal wieder reichlich Höhenmeter die entlang einer gelungenen Strecke gelegt sind.